Herzlich willkommen

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, liebe Genossinnen und Genossen, liebe Sympathisantinnen und Symphatisanten,

herzlich willkommen auf meiner Website! Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit meiner Arbeit im Bundestag, im Wahlkreis und mit meiner Person vertraut zu machen.

Mit solidarischen Grüßen

Ihr/euer

Harald Koch



News

08.02.2012
Sahra und Harald in Mücheln -
Podiumsgespräch zum Thema "Finanzkrise - das Ende Europas und unserer Kommunen?"


Die Finanzkrise, wahlweise Euro-Krise oder auch mal nicht ganz korrekt Staatsschuldenkrise genannt, beschäftigt das politische Deutschland, ja ganz Europa schon seit geraumer Zeit. Leidtragende sind auch die Kommunen, die über leere Kassen zu klagen haben. Die Finanzkrise ist dabei nicht nur ein abstraktes Problem für europäische Staaten bzw. die EU. Sie trifft auch die Menschen direkt. Nämlich dann, wenn aus Finanznot kommunale Einrichtungen wie Schwimmbäder oder Bibliotheken und Jugendclubs schließen müssen. Oder wenn die Spareinlagen nicht mehr sicher sind und die Menschen zurecht Angst um ihr hart verdientes Geld. Im Kern ist die Finanzmarktkrise eine Krise der Demokratie und des blinden Glaubens an die Selbstheilungskräfte der Märkte. Doch alles berechtigte Klagen hilft nichts. Die derzeitige Lage muss scharf analysiert werden, und es müssen Lösungen her, die auch schnell greifen.

Analysen und Lösungen wollten und konnten auch Sahra Wagenknecht, Stellvertretende Vorsitzende der Partei DIE LINKE und Erste Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion, und Harald Koch, Mitglied des Bundestages für DIE LINKE und dort unter anderem im Finanz- und Verteidigungsausschuss, liefern. Im Rahmen eines Podiumsgesprächs am 08. Februar 2012 in Mücheln/Geiseltal informierten und diskutierten sie vor und zusammen mit gut 200 Menschen unter der Leitfrage "Finanzkrise - Das Ende Europas und unserer Kommunen?" die aktuelle Situation und brennende Fragen der anwesenden Gäste und gaben den Anwesenden mit auf den Weg, wie nun am Besten politisch konstruktiv zu handeln wäre. Die Veranstaltung stieß auf große Begeisterung, die sich auch darin zeigte, dass Sahra Wagenknecht im Anschluss zahlreiche Exemplare ihres aktuellen Buches "Freiheit satt Kapitalismus" signieren musste. Und auch Harald Koch, direkt in den Bundestag gewählt im Wahlkreis Mansfeld, stand den Menschen gern noch länger Rede und Antwort. Einfach nur ein gelungener Abend!


07.01.2012
DIE LINKE im Plenum in der Woche vom 08.02. - 10.02.2012

Der Bundestag wird sich in der laufenden Sitzungswoche mit folgenden parlamentarischen Initiativen der Fraktion DIE LINKE beschäftigen: weiterlesen


04.02.2012
Harald Koch bei der Demo gegen die 48. NATO Sicherheitskonferenz in München


Unter dem Motto "Kein Frieden mit der NATO – Kein Frieden mit dem Kriegsgeschäft!" rief ein breites Aktionsbündnis zu Protesten gegen die sogenannte "Sicherheitskonferenz" (SiKo) 2012 in München auf.
Im Hotel "Bayerischer Hof" trafen sich KriegsstrategInnen, überwiegend aus NATO- und EU-Staaten, hochrangige Militärs, VertreterInnen von Wirtschafts- und Rüstungskonzernen und Regierungen. Sie schmiedeten Kriegskoalitionen und koordinieren Militärstrategien für ihre weltweiten Interventionspläne.
Kurzentschlossen folgte ich daher dem Aufruf des Aktionsbündnises und demonstrierte gemeinsam mit vielen anderen KriegsgegnerInnen bei -13 Grad GEGEN:
- Kriegsgeschäfte und militärische Machtpolitik
- Militarisierung der Gesellschaft
- Nationalismus und Rassismus
FÜR :
- Beendigung aller Auslandseinsätze
- den sofortigen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan
- Abrüstung und eine Auflösung der Interventionstruppen
- Bundeswehr raus aus Ausbildungsstätten und Jobcentern –
- kein Werben für´s Sterben!
- Beendigung aller Waffenexporte
- den Austritt Deutschlands aus der NATO –
- Abschaffung der NATO-„Sicherheitskonferenz“

Die Menschheit braucht weder eine NATO noch andere Militärpakte, sondern Frieden, Abrüstung und soziale Gerechtigkeit.


30.01.2012
Harald Koch beim Neujahrsempfang in Aschersleben

Am 30. Januar feierte der Ortsverband der LINKEN in Aschersleben seinen traditionellen Neujahrsempfang. Besonders erfreut waren die Genossinnen und Genossen vor Ort, dass nicht nur Harald Koch seine Teilnahme zusagte, sondern auch noch Gesine Lötzsche, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, mitbrachte.


28.01.2012
Harald Koch bei der Demo gegen den Neo-Nazi-Aufmarsch in Aschersleben

Trotz Kälte und Schnee kamen am Samstag über 400 "bunte" Menschen eines breiten Bündnisses aus Aschersleben - unter ihnen auch Harald Koch - zusammen, um über sieben Stunden hinweg dem Aufmarsch von ca. 150 Neo-Nazis zu trotzen.


27.01.2012
Bespitzelung LINKER Abgeordneter - Angriff auf die Demokratie!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 24. Januar 2012,  informierte unser Fraktionsvorsitzender Dr. Gregor Gysi die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag über die ungeheuerliche Tatsache der „Überwachung“ von 27 Mitgliedern unserer Fraktion durch den Verfassungsschutz und verlas dabei die Liste mit den Namen der betroffenen Abgeordneten. Obwohl diese Informationen vom Bundesinnenministerium, gegeben auf Anfrage von Steffen Bockhahn (Mitglied im Vertrauensgremium nach §10a Bundeshaushaltsordnung, einem Unterausschuss des Haushaltsausschusses, auch Geheimdienstausschuss genannt), streng geheim sind, hat Dr. Gregor Gysi in offener Sitzung der Fraktion diese Namen verlesen. Sie stehen ja seit selbigem Dienstag auch auf Spiegel.online. weiterlesen


26.01.2012
FEAG Sangerhausen GmbH erhält Auszeichnung bei TOP-JOB-Preisverleihung 2012 in Duisburg - Harald Koch gratuliert vor Ort

Am heutigen Donnerstag, 26.01.2012, werden bei der TOP-JOB-Preisverleihung die besten Arbeitgeber des Mittelstandes im Landschaftspark Duisburg-Nord ausgezeichnet. Mentor Wolfgang Clement ehrt zusammen mit seinen Laudatoren Unternehmerpersönlichkeiten, Eigentümer oder Gesellschafter, Geschäftsführer und Personalmanager für ihr Engagement in der Personalarbeit. Sie alle gehen neue, oft unkonventionelle Wege. weiterlesen


24.01.2012
Wehrbericht deckt katastrophale Zustände innerhalb der Bundeswehr auf

„Der Umbau der Bundeswehr zu einer weltweit einsetzbaren Interventionsarmee war von Anfang an falsch und zeigt nun auch innerhalb der Bundeswehr durch vermehrte Unzufriedenheit der Soldatinnen und Soldaten sowie Probleme bei der Nachwuchsgewinnung seine Auswirkungen“, kommentiert Harald Koch, Mitglied im Verteidigungsausschuss für die Fraktion DIE LINKE, den heute vorgestellten Jahresbericht des Wehrbeauftragten. weiterlesen


19.01.2012
Neujahrsempfang des Kreisverbandes Saalekreis

Zu seinem diesjährigen Neujahrsempfang lud auch der Kreisverband Saalekreis ein. Da dieser zu seinem Betreuungswahlkreis gehört, kam Harald Koch der Einladung in die Domgalerie in Merseburg gern nach. Gemeinsam mit Verantwortlichen aus der Wirtschaft und der Politik, aber auch mit Vertretern von Organisationen, Vereinen und Verbänden konnte der Bundestagsabgeordnete so neue Kontakte knüpfen und bereits bestehende intensivieren und wieder auffrischen.


18.01.2012
Neujahrsempfang der Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt

Die Landtagsfraktion DIE LINKE startete am 17.01 in Magdeburg in ein ereignisreiches und - nach den Wünschen aller Anwesenden - erfolgreiches Jahr 2012. Neben den Abgeordneten der linken Landtagsfraktion und vielen Gästen beehrten auch die Bundestagsabgeordneten Gesine Lötzsch, Dietmar Bartsch und Harald Koch die Jahresauftaktveranstaltung.


17.01.2012
Junge Medienmacher aus Mansfeld-Südharz sollen in den Bundestag

Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland mittlerweile zum neunten Mal 30 junge Journalistinnen und Journalisten zu einem Workshop nach Berlin ein.
Dazu erklärt der im Kreis Mansfeld-Südharz direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Harald Koch (DIE LINKE), u.a. Mitglied im Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement: "Gesellschaftliches Engagement ist unverzichtbar und ein wichtiger Baustein für eine lebendige Demokratie. Es darf aber nicht dahingehend ausgenutzt werden, durch Sozialabbau entstandene Lücken mit freiwillig Engagierten zu schließen. Bund, Länder und Kommunen müssen vor allem finanziell in die Lage versetzt werden, die Aufgaben einer umfassenden öffentlichen Daseinsvorsorge zu erbringen. Bürgerschaftliches Engagement kann und darf nur ein wertvolles Zubrot sein." weiterlesen


17.01.2012
Zorn, Scham und Trauer – Erklärung des Parteivorstandes und der Fraktion DIE LINKE zum 70. Jahrestag der Wannseekonferenz

Am 20. Januar 1942, vor siebzig Jahren, wurden in Berlin-Wannsee die organisatorischen Grundlagen für die vollständige Vernichtung der Jüdinnen und Juden Europas festgelegt. Die industrielle Ermordung von Millionen Jüdinnen und Juden ist und bleibt ein unfassbares Menschheitsverbrechen, mit nichts in Geschichte und Gegenwart gleichzusetzen. weiterlesen


16.01.2012
Politischer Jahresauftakt der LINKEN

Gregor Gysi, Gesine Lötzsch, Klaus Ernst sowie Alexis Tsipras, Vorsitzender der Linksfraktion SYRIZA im griechischen Parlament, haben am 16. Januar vor mehr als 750 Gästen im Berliner Kino Kosmos den politischen Startschuss für das Jahr 2012 gegeben. Mat dabei war auch Harald Koch. "Wir müssen in unserer Politik konkreter werden, Angebote machen, wieder näher an die Bürgerinnen und Bürger heran, außerparlamentarisch und parlamentarisch Initiativen starten", mobilisierte Gregor Gysi.


15.01.2012
Zu Ehren von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

Wie in jedem Jahr kamen auch am letzten Samstag mehrere Tausend Berlinerinnen und Berliner sowie Gäste nach Berlin Friedrichsfelde in die Gedenkstätte der Sozialisten, um dort die vor 93 Jahren ermordeten Rosa Luxemburg und Karl Liebkncht zu ehren. Unter ihnen auch Harald Koch.


15.12.2011
Eurokrise: Wirtschaft aufbauen, statt ausbluten lassen

„Die Eurokrise hält uns nach wie vor in Atem und sorgt politisch nicht für eine
besinnliche Vorweihnachtszeit. Wichtig ist im Hinblick auf 2012, die deutsche und die
Wirtschaft der europäischen Staaten zu stabilisieren und durch grundfalsche
Spardiktate und Auflagen nicht weiter ausbluten zu lassen“, erklärt der Bundestags-abgeordnete Harald Koch (Mansfeld-Südharz), unter anderem Mitglied für DIE LINKE im Finanzausschuss, zu den Beschlüssen des EU-Gipfels und zu der Konjunktu-rprognose für 2012 vom Ifo-Institut. weiterlesen


09.12.2011
Solidaritätserklärung mit den Forderungen der CFM

In Berlin unterstützte Die Linke den Streik der Kolleginnen und Kollegen der CFM GmbH. Sie kämpften seit dem 12. September 2011 für einen Tarifvertrag und haben jetzt den ersten Kampf gewonnen. Denn am 08.12.2011 haben die ver.di Mitglieder dem Verhandlungsergebnis zugestimmt. Ab Januar wird es nun Tarifverhandlungen geben. Ab dem 1. Mai 2012 muss ein Mindestlohn von 8,50 € gezahlt werden und es wird ein Einmalbetrag von 300,00 € ausgezahlt. Damit auch die Reinigungskräfte ihr Geld erhalten, haben linke Abgeordnete gesammelt und auf der vorerst letzten Kundgebung zusammen mit einer Solidaritätserklärung überreicht. Gregor Gysi sorgte mit seiner kampfesmutigen Rede für gute Stimmung. Auf dem Foto spricht ein Mitarbeiter über seine Gefühle während des Streikes. Die Solierklärung könnt ihr hier lesen. zur Solidaritätserklärung


01.12.2011
Kundgebung gegen
den Krieg in Afghanistan

Anlässlich 10 Jahren Krieg in Afghanistan und der Bonner Afghanistan Konferenz rief die Bundestagsfraktion zu einer Protestkundgebung vor dem Brandenburger Tor auf, an der nicht nur Harald Koch, sondern unter anderem auch die afghanische Aktivistin und Bürgerrechtlerin Malalay Joya teilnahm.


11.11.2011
Mit den Menschen ins Gespräch kommen!

Anfang November 2011 gab Harald Koch dem Magazin "The European Circle" ein umfangreiches Interview über Einstellungen, Parteiprogramm, Auslandseinsätze und noch vieles mehr. zum Interview

Themen


Sicherheitspolitik

 

Konversion


Finanzpolitik


Kommunalpolitik


Bürgerschaftliches Engagement


Vermischtes

 

Pressemitteilungen

 

Reden




Harald Koch, DIE LINKE:
Plenarrede vom 10.11.2011 zur Radarstrahlenproblematik

 

 

News - Archiv

 

Links


 




 


 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

copyright © 2010 by Harald Koch • Platz der Republik 1 • D-11011 Berlin • mail: [email protected]